Aufgrund der Corona-Pandemie musste in diesem Jahr leider der übliche Abschied der Vorschulkinder mit Fahrt zu den Burgfestspielen und anschließender Feier im Garten der KiTa mit den Eltern und Großeltern ausfallen.
Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen! Deshalb organisierte der Förderverein in Kooperation mit der KiTa einen ganz besonderen Abschied: ein Openair-Kino im Garten der KiTa.


Am 26. Juni um 19 Uhr begann der Abschlussabend mit einem gemeinsamen Picknick. Dazu nahm jede Familie unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften auf einer Decke in ausreichendem Abstand zu den anderen Familien Platz.


Im Anschluss wurden einige Geschenke überreicht. Das KiTa-Team bekam von den Vorschulkindern eine Fußmatte mit Fußabdrücken und Namen drauf und eine Mama hatte eine Abschlusszeitung für die Kinder gemacht, die an alle verteilt wurde.
Das KiTa-Team übergab die Portfolios der Kinder zusammen mit einer kleinen Schultüte und zu guter Letzt gab es vom Förderverein ein T-Shirt mit dem Aufdruck ‚Schulkind 2020‘ und dem Namen des Kindes. Die T-Shirts wurden von der Firma Lovatex gesponsert, bei der wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Der Aufdruck wurde von der 1. Vorsitzenden entworfen und aufgedruckt.

Danach bekamen die Fast-Schulkinder Gelegenheit ihren Schulranzen zu präsentieren. Jedes Kind lief stolz über einen Hügel und zeigte strahlend wie es zukünftig in die Schule gehen wird.
Zum Abschluss wurden Popcorn und Gummitiere verteilt und das Openair-Kino konnte beginnen. Die Technik dazu wurde uns von Boris Meinzer zur Verfügung gestellt, dem wir dafür sehr dankbar sind!

Geschaut wurde der Film ‚Der Grüffelo‘, der durch die Vorschularbeit bereits als Buch bekannt war.
Alle Kinder und Eltern gingen glücklich und zufrieden nach Hause. „Es war der schönste Abschied, den ich mir vorstellen konnte!“ sagte Elias.